1989/90

Mauerfall

Quelle: radiohamburg.de

Der Weg zur Wiedervereinigung

 

Der Mauerfall im Herbst 1989 ist eines der bedeutendsten Ereignisse in der deutschen Geschichte. Der Weg dorthin war nicht leicht und vor allem von Unzufriedenheit und dem Wunsch nach Freiheit vieler DDR- Bürger geprägt. Das System der DDR wurde in den letzten Jahren ihres Bestehens immer instabiler, die Wirtschaft war marode, der Sozialismus hätte aus eigener Kraft kaum überleben können. Hinzu kamen die unzufriedenen Bürger, die sich mehr und mehr trauten, ihre Anliegen zu äußern. Meilensteine auf dem Weg zur langersehnten Einheit waren die Öffnung der Grenzzäune zwischen Österreich und Ungarn im Juni `89, die Ausreisegenehmigung für die Prager Botschaftsflüchtlinge

Der Wunsch nach Freiheit - Leipziger Montagsdemos

Der Wunsch nach Freiheit – Leipziger Montagsdemos //Quelle: deutschlandradiokultur.de

im September `89 und nicht zuletzt die regelmäßigen friedlichen Montagsdemos in Leipzig und anderen großen Städten. Die DDR- Regierung wurde zunehmend unter Druck gesetzt und schließlich siegten die Bürger. Doch mit dem Mauerfall am 9. November 1989 wurde lediglich der Grundstein für die deutsche Wiedervereinigung gelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Quellen: bpb, Themenblätter im Unterricht Nr. 85: Zusammengewachsen?; Nr. 83: Meilensteine der Deutschen Einheit

 

 

 

Impressum: Carolin Wolf, Luisa Roland, Lisa Jänicke